Multicarforum

Normale Version: Kupplung M26 VW 5 Gang
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Guten Abend,

ich hatte letztes Jahr meine Kupplung beim Motor Wechsel mit erneuert.
Jetzt trennt sie gar nicht mehr und liegt in Einzelteile im Gehäuse. Ich hatte erst dem Nehmerzylinder in Verdacht, da der alte auch feucht war. Schon am Anfang war ich stets unzufrieden wie die Kupplung kommt und auch trennt aber es ging. Nun würde mich natürlich sehr interessieren was ich denn falsch gebaut haben könnte.
Kupplung wurde ordentlich zentriert, das Nadellager war auch ok, Ausrücklager war nicht mehr das neuste aber auch noch ok.
Ich bin vom Fach und hab schon massen an Kupplungen getauscht, gibt es beim Multi was besonders zu beachten?

Vielen Dank
Thilo
Hallo Thilo,
Ich denke, das es an falscher Kupplung oder mangelhafter Qualität liegt. Einen Montagefehler kann ich mir schwer vorstellen. Die Schrauben wirst Du ja festgezogen haben.
VG
André
Hallo André

die Kupplung hatte ich Original vom Multicar Händler bezogen.
Schrauben waren alle fest, ich wüsste rein gar nicht was ich falsch gebaut habe. Vermute noch ein zerstörtes Nadellager beim Einbau aber das deswegen die Reibscheibe zerfliegt uns die Federn im Automaten sich verbiegen glaube ich kaum.

Gruß
Thilo
Hallo Thilo,

wenn mal ein Belag abreißt o.k., aber wenn die Scheibe gänzlich bricht waren da Vorschäden da. Entweder Materialfehler, Transportschaden oder Montagefehler.
Ursache kann hier z.B. ein Seitenschlag sein. Das kann auch bei der Montage passieren. Getriebe an der Scheibe lose hängen gelassen, Getriebe und Motor haben bei der Montage nicht richtig gefluchtet......

Wenn das Pilotlager defekt ist oder fehlt entsteht an der Kupplungswelle eine Taumelbewegung. Auch das kann zu solchen Schäden führen.

MfG Mario
Hallo Multi Fans,

die Kupplung geht wieder! Durch viel Glück habe ich noch einen Automaten bekommen, dieser ist ersatzlos entfallen und der Umbausatz kostet 1200€. Die Multicarwerkstatt welchen mir den Automaten verkauft hat, hat mir auch den entscheidenden Tip gegeben. Der Automat ist immer mit zu tauschen, wenn er sich beim anschrauben nicht schon vorspannt hat man keine Chance. Es war auch meine erste Kupplung wo ich den Automat nicht getauscht habe, ich hatte eben leider nichts auftreiben können.
Die Scheibe war auch nicht direkt gebrochen, was mir beim auseinander ziehen entgegen kam waren Teile von der Reibscheibe, es sind Scheiben um die Verzahnung und diese sind raus gebrochen weil der Automat gegen die Reibscheibe beim Kuppeln gedrückt hat.

Jetzt noch alles komplettieren und morgen geht’s endlich mit dem Bagger weiter.

Viele Grüße
Thilo
Grüße an alle mich macht folgendes neugierig .
Du hast ja das schon mal eingndlich neu gemacht biem Motor wechsel .
Nun ja warum drückte der automat beim kuppeln gegen die R-Scheibe ?
Waren das nicht die richtigen Teile oder die R-Scheibe oder eventuell
die R-Scheibe falsch eingebaut ?

Was und wo ist da nun genau das Geheimnis des Schdens?
Das echt interesant den das könnte andere hir vor Schaden bewahren .
Die auch mal n Problem mit der Kupplung haben .
Denn Für den M26 vw 5Gang ist wirklich die Kupplung schon Selten wie Goldstaub oder extem Teuer

Mfg MIke
Hallo Mike,

es war alles richtig eingebaut nur der Automat war eben alt. Die Kupplung trennte von Anfang an nicht richtig, also habe ich am Geberzylinder solang eingestellt bis es auf den letzten Zentimeter Pedalweg ging. Das war dann aber Zuviel hub für den Nehmerzylinder, so gab es dann Kontakt zur Reibscheibe.
Würde ich mit dem Multi mein Geld verdienen hätte ich auf Iveco Kupplung umgebaut. Durch den Kriechgang wird die Kupplung wohl die nächsten 10 Jahre halten bei mir.

Gruß
Thilo
Referenz-URLs