Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
nie wieder stecken bleiben
23.11.2013, 21:10
Beitrag: #1
nie wieder stecken bleiben
schauts euch einfach mal an Big Grin


http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/mult...rice=false
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2013, 21:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2013 21:48 von Jens M..)
Beitrag: #2
RE: nie wieder stecken bleiben
Hallo
Das ist eine der seltenen PLG 1.1 17x gebaut von der Wismut Karl-Marxstadt. Einige habe ich in den letzten Jahren ausfindig gemacht, Andere wiederum sind verschollen, laufen irgendwo in Russland wenn sie noch in Betrieb sind.
Eine exestiert noch bei den Tschechen, Eine in Östereich und Ein oder Zwei Stück fahren in Süddeutschland.
Die hier, hat soviel ich weiß einen VW TD Motor Original??? es gab welche mit M25er Motor jedoch mit ca 50 Ps, und welche mit Krasmotor.
Die Pistenraube war vor einigen Jahren mal für 3500€ zu haben, davon müsste ich sogar noch einige Detailbilder haben, deshalb weiß ich auch das sie einen VW-Motor hat.
Die PLG 1.1 steht in der Nähe von mir, entweder hat sich der Händlername geändert, oder sie hat den Besitzer gewechselt. ( Der Standort, ist der gleiche.

Sind schöne Sammlerstücke, aber zum Arbeiten ungeeignet, sie laufen nur ca. 12-15 Kmh, und dürfen wegen der Stahlketten nicht ohne Sondergenemigung auf öffentlichem Grund fahren.
Also schnell mal durch den Ort in den Wald ist verboten. Und ich kenne keinen hier im Forum der ein großes Skigebiet sein Eigen nennt :-)
Außerdem haben sie Überbreite was auch ein Problem darstellt.

Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2013, 22:33
Beitrag: #3
RE: nie wieder stecken bleiben
Hi Jens!

jetzt wo Du es sagst... stimmt. Die haben die M24 Drehleiter im 2012er Kalender beigesteuert.

Dann schreibe ich sie nochmal an, w/ der Raupe ;o)

VG henry
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 10:17
Beitrag: #4
RE: nie wieder stecken bleiben
Hallo Henry
Wäre sicher ein Hingucker und Leutemagnet für unsere Treffen.
Aber da brauchen wir noch einen Multicarschwertransporter mit Multicarbegleitfahrzeug :-)

Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 10:34
Beitrag: #5
RE: nie wieder stecken bleiben
Ich hätte nenn Mini Sattelzug mit Tieflader zur verfügung also das wär das geringste Übel

mfg Peter

Hier kommt kein Hammer, hier fliegt der Amboss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 10:59
Beitrag: #6
RE: nie wieder stecken bleiben
Hallo Peter,
nee, lass mal für einen sicheren Multicar Transport bin ich zuständig.........!!!!!Blush
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 11:20
Beitrag: #7
RE: nie wieder stecken bleiben
Ja Ok Franz konntest ja net wirklich was dazu so wie ich das mitbekommen habe oder

mfg Peter

Hier kommt kein Hammer, hier fliegt der Amboss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 11:28
Beitrag: #8
RE: nie wieder stecken bleiben
Hallo Franz
Genau dafdür ist der Franz zuständig siehe Bild in der Mitte, Holger F. und Karsten S.kämen auch in Frage, aber da habert es immer etwas mit der Ladungssicherung. Holger sichert ja wenigstens noch mit Paketband, Treffenteilnehmer bei Manfred konnten sich davon vor Ort Live überzeugen, Karsten sichert garnicht, und verlässt sich auf die Handbremse:-)
Humor ist wenn man trotzdem lacht.
@ Franz, ich habe zwar schon den einen oder anderen Mc zerlegt, und es werden auch sicher noch einige folgen, aber deine Methode finde ich doch schon etwas übertrieben.

Ich komme als Transpoteur nicht in Frage, da ich im Rausch der Muklticargeschwindigkeit schonmal die eine oder andere Abfahrt verpasse, oder es vorziehe die vordere Antriebswelle in den Motor und das Getriebe zu bohren. und da ist nicht gesagt das ich zum Treffen pünktlich bin.

Naja für meinen Geschmack, ist das Teil min. 5000€ zu teuer, damals hatte ich schon überlegt, aber im Grunde ist es todes Kapital, heutzutage brauche ich solche Spielzeuge nicht mehr, habe inzwischen genug Andere.

Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: