Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
29.07.2014, 07:59
Beitrag: #1
brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
hallo liebe multifreunde.
bräuchte mal euer fachwissen!
hab mir gestern einen dreiseitenkipper(multicaranhänger)gekauft.es sind leider keine papiere dazu.wie muß ich jetz vorgehen wenn ich welche erstellen lassen will!kann mir jemand eine kopie zumailen.
der verkäufer sprach von einen 2tonner.ist das nun das was ich laden kann oder gesamtmasse?
wie ist ungefähr die leermasse?
z.z zeit sind vollgummiräder drauf.diese will ich durch normale ersetzten.
also stehen die vollgummiräder zum verkauf!!

vielen dank

mfg
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2014, 11:45
Beitrag: #2
RE: brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
Hallo zurück!

schnapp Dir die Drahtbürste und mach Dich auf die Suche nach ner Fahrgestell-Nummer und nem Typenschild.

Bilder wären gut, um den Hängertyp ggf. zu identifizieren.

Guck mal in Tricks und Tips, da gabs es ein paar Beiträge mit Hilfen zu dem Thema.

Womit willst Du den Hänger ziehen?
M24/M25 und höher scheiden im öffentlichen Strassenverkehr aus,
weil Dein Hänger garantiert nicht allradgebremst ist.

Viel Erfolg Henry

***
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, das es anders werden muss, wenn es gut werden soll.
***
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2014, 19:16
Beitrag: #3
RE: brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
ich wollt den am m25 ziehen.jetzt bin ich verwürd?sind die damals net für offentlichenstraßenverkehr gebaut worden?und ne 25kmhzulassung?wäre das ne option?
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2014, 21:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.07.2014 21:24 von HenryM.)
Beitrag: #4
RE: brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
Hi zurück!

vermutlich nicht.
Multicar lässt beim M25 ne höhere Zuglast bis 2400 kg nur unter bestimmten Bedingungen zu. Eine ist, das der Hänger allradauflaufgebremst sein muss.

Solche Hänger gabs erst ab ca Mitte der 80er mit dem HM 20.01.

Die ganzen schönen kleinen Anhänger die für teils gute Preise als Multicaranhänger angeboten werden sind in aller Regel nur auf der Vorderachse gebremst und scheiden damit für den M25 aus.

Die kann man allenfalls mit dem M22 ziehen.

Andere, gebremste Achsen drunterzusetzen und den Hänger dann als "Eigenbau" abnehmen zu lassen kommt zwar auf dem Papier in Frage, sprengt aber vermutlich den Kostenrahmen und ist auch noch an den Segen des TÜV-Prüfers gebunden.

Und was nutzt die 25km Zulassung, wenn Multicar für vorderachsgebremste Hänger nur 800kg freigibt? Da muss sich einer ganz weit in die Materie rein trauen und über ne Einzelabnahme prüfen ob das geht.

VG Henry

***
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, das es anders werden muss, wenn es gut werden soll.
***
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2014, 19:32
Beitrag: #5
RE: brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
Hallo
Das Thema Multicaranhänger ist hier schon oft behandelt worden.

Ich gehe mal von einem AW aus.

Ich will Dir zwar keine schlechte Laune bereiten, aber die AW Anhänger haben am M25 nichts zu suchen, oder hart ausgedrückt es ist laut KTA verboten diese Bauart von Anhängern mit zu führen.

Erstens, dürfen am M24-M31 entweder ungebremste Anhänger mit Begrenzter Last bzw nur Allradgebremte Anhänger mitgefühert werden.

Die AW Anhänger sind am M24- verboten, da sie Bauartbedingt nur für max 20Kmh zugelassen sind.
Am M24- würde ich sie auch nicht anhängen, da sie SEHR stark dazu neigen umzufallen.

Ich selber hatte mal einen AW am Traktor mit ca. 10 Kmh umgeschmissen, es ist zwar nichts passiert weil es auf einer Menschenleeren Wiese passiert ist, aber ich will mir garnicht vorstellen was alles passieren kann, wenn man so ein Teil irgendwo in der Üffentlichkeit umwirft.
Vom Ärger und der Nachfolgenden Strafe und Kosten, weil ja automatisch die Betriebserlaubnis in Frage gestellt wird will ich mir nicht vor stellen.

Sicher denken jetzt einige hier """"Klugscheißer""" aber lieber im Vorfeld mal den Oberlehrer raushängen lassen als zu lesen Anhänger umgeschmissen.

Leute:
Wenn Ihr unbedingt mit Anhänger fahren wollt, oder müsst, kauft Euch geeignete Anhänger oder baut sie Fachgerecht und lasst sie abnehmen.
Das ist unterm Strich Sicherer und Billiger als alles andere.

Übrigens, ich habe auch noch einen AW, aber der wird nur zu Ausstellungszwecken am DK oder M21 mitgeführt.

Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2014, 20:45
Beitrag: #6
RE: brauch eure Hilfe :Dreiseitenkipper
Guten Abend,
Die mangelnde Standfestigkeit der kleinen Anhänger kann ich Nur bestätigen.
Ich kenne nahezu keinen ,dessen Schere nicht schon mal nachner Eskimorolle gerichtet worden ist...auch bei meinem war das so.
Zu den zugelassenen Gexchwindigkeiten : An einem landwirtschaftlichen Schlepper der mit 40 kmh oder auch mehr zugelassen ist,darf Ch selbstverständlich einen Anhänger mitführen,der auf 25 kmh z B zugelassen ist. Ich darf natürlich nicht schneller fahren und der Anhänger muss hinten und in Fahrtrichtung links mit dem entsprechenden KM-Schild gekennzeichnet sein. Ist er das nicht,kostet das ,auch wenn man die 25 kmh einhält, 100 eur und nach altem Katalog 3(in Worten drei) Punkte !!!!!! Dieser wirklich abstruse Fall wurde in unserer landwirtschaftlichen Fachpresse beschrieben !!! Das war zwar eine enorm kleinliche Auslegung ,hatte aber Bestand !!leider!

Also lieber nen M22 fahren und nen AW dahinter--sieht auch genial aus. Fragt mal Nick -der kennt mein Gespann.

Gruss aus Minden
Fritz

M 22 fahren macht einfach Spaß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: