Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vollabnahme M22 D
28.04.2018, 11:37
Beitrag: #1
Vollabnahme M22 D
Hallo Profis.
Ich habe in nächster Zeit vor meinen 22er dreiseitenkipper bj. 72 zur Vollabnahme vorzustellen. Habt ihr Erfahrungen auf was ich besonders Augenmerk legen sollte das es klappt. Der Zustand ist ziemlich gut würde ich sagen. Er ist trocken, blinkt, leuchtet und bremst. Kein rost an tragenden Teilen. Nur das Fahrerhaus hat hier und da ne Beule und ein rost Loch neben der Tür. Sollte ich neue Reifen montieren? Die alten sind zwar optisch noch I. O. Und sind auch nicht porös aber halt aus DDR Produktion. Hätte jemand ein kta Datenblatt zur Verfügung?

Vielen Dank schon mal
Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2018, 12:31
Beitrag: #2
RE: Vollabnahme M22 D
Hallo Martin ,
Wenn die Reifen ein über ein bestimmtes Alter sind , müssen sie getauscht werden , bzw ich habe einen Satz erstmal ausgeliehen . Technik muss ok sein . Licht und natürlich die Bremsen/Handbremse .
Wenn Du keine grossartigen Transporte machen willst , kannst Du in einem Abwasch gleich die H Abnahme mit machen.
Dann hast Du Ruhe , egal , was irgendwann , irgendwie der Gesetzgeber ausfrisst...........in Sachen Schadstoffeinstufung bzw Besteuerung. Aktuell tut sich das nicht so viel..
Besser noch Du hast einen befreundeten Landwirt , der die Maschine auf sich als LOF Fahrzeug zulassen kann , grüne Nummer .

Gruss

Fritz

M 22 fahren macht einfach Spaß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2018, 22:02
Beitrag: #3
RE: Vollabnahme M22 D
Hallo Martin,

ich habe das Thema Einzelabnahme als LOF hinter mir. Erstens: der M22 ist normal kein LOF, da ihn dazu spezifische Ausrüstung fehlt bzw. die auch nie vorhanden war. Ich habe mir eine 3-Punkt-Aufhängung und eine Arbeitshydraulik angebaut, das hat meinen TÜV-Prüfer als Argument gereicht. Dafür habe ich eine Eintragung das die Ladefläche nur 1.55m lang sein darf. Sad

Ich weis nicht wie weit Du es zum TÜV hast, bei mir war der Prüfer vor Ort, einmal zur Begutachtung im Vorfeld, da hat er mir ne lange Liste verpasst und einmal dann zur Abnahme. Da wir hier immer Sammel TÜV mit Schleppern, Motorrädern und Anhängern machen kommt mein TÜVler jetzt einmal jeden Sommer zu mir. Cool

Mit den Reifen hab ich ihn damals gefragt, erhat ihn auf DDR-Reifen abgenommen, da ich andere fahren wollte, wollte ich nicht nochmal in neue Multicar-Reifen investieren. Kommentar: keine Risse und 1,6mm Profil!

Es kommt immer auf den Prüfer an, ob er will oder muss und wie er persönlich drauf ist. Ich wollte auf der VA Barkasfelgen mit 185/80 R13 und auf der HA Suzuki-Felgen mit AS eingetragen haben. Er hat mir erklärt das die Suzuki-Felgen die Traglast nicht haben und ich mir andere Felgen suchen muss und auf den Vorderrädern sahs er als ich ihn fragte ob ich sie drauf schrauben soll, damit er sie sich anschauen kann?! Nee nee, er hat keine Lust jetzt aufzustehen, das passt schon und er trägt sie ein Big Grin

mfG Mike

"der Schein trügt zu kurz für ein Leben" ...(der Unhold)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2018, 23:12
Beitrag: #4
RE: Vollabnahme M22 D
Hallo
wenn dein Muli technisch in Ordnung ist kannst du ihn eintragen lassen auch mit guten DDR Reifen
( und eine AU brauch er auch nicht weil er schon zu alt ist)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 12:54
Beitrag: #5
RE: Vollabnahme M22 D
Vielen Dank für die Infos Männer. Dann bin ich ja guter Dinge und werde mich ran machen. Mit der Zulassungsstelle hab ich schon alles geklärt soweit.

Lg Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2018, 19:47
Beitrag: #6
Smile RE: Vollabnahme M22 D
So heute wurde es vollbracht. Der freundlich Dekra Mitarbeiter hat mich besucht und sich den 22er angeschaut ... Fahrgestellnummer aufgeschrieben, Länge, Breite und Höhe mit den technischen Daten verglichen ... Noch nen paar Fotos geschossen und dann war es erledigt. Jetzt schickt er mir das Gutachten und dann kann ich zulassen. Smile
Und auf Nachfrage hat er auch noch den Platz für das hintere Kennzeichen gemessen und will das auch so in das Gutachten schreiben damit ich bei der Zulassungstelle nicht ewig diskutieren muss weil ich hinten ein kleines Kennzeichen brauche. Ist bei unserer Zusammenstellung wohl schon vorgekommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2018, 20:32
Beitrag: #7
RE: Vollabnahme M22 D
Herzlichen Glückwunsch.
Das klingt gut. Dann klappt das evtl auch bei meinem M25 Shy
Gruß Daniel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2018, 18:00
Beitrag: #8
RE: Vollabnahme M22 D
Hallo Martin,

erstmal Glückwunsch zur Abnahme. Big Grin

Ich habe heute eine Odysee hinter mir. Nur Kaufvertrag für M25 inkl. Bestätigung des Verkäufers keine Papiere vorhanden.

Vorher bei 1. Zulassungsstelle (ich darf zu 2) nachgefragt. "Unbedenklichkeitsbescheinigung brauchen Sie nicht, wenn das Kfz mind. 7 Jahre ohne Zulassung". Ich heute zur Dekra "ohne UBB geht das nicht". Daraufhin zur Zulassungsstelle 2 (weil 25km dichter) "Der Verkäufer muss UBB bei SEINER Zulassungsstelle machen und dann kommen Sie zu uns und machen einen Eidesstattliche Versicherung zwecks Papiere weg usw, kostet 30,70€". Ich also ins Auto 50km dorthin gefahren. Nach 1,5 Stunde Wartezeit stellt mir die Dame die UBB mit den Worten aus "Die andere Zulassungstelle hätte das doch auch gekonnt, die stellen sich ja komisch an". Wenigstens Kosten: 0 €. Wieder 50km zurück zur 2. Zulassungsstelle (anderes Büro). "Damit machen Sie jetzt die Vollabnahme und können es anschließend bei uns OHNE Eidesstatt normal zulassen".
Ich: "Das ist jetzt die 4. unterschiedliche Aussage von 3 Zulassungsstellen". Sie: "Ja ohne Papiere ist das kompliziert". Ohne Worte. Huh

Dekra-Prüfer sagt jetzt "Ja das reicht mir, wir sprechen morgen zwecks Termin"

P.S. Kurzzeitkennzeichen bekomme ich auch nicht, da keine Papiere und keine gültige HU.

Es lebe die deutsche Bürokratie und ihre unterschiedlichen Auslegungen Dodgy

M25, Baujahr 1986, ehemals Pritsche jetzt 3-Seiten-Kipper
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.05.2018, 16:08
Beitrag: #9
RE: Vollabnahme M22 D
Hallo Martin,

Glückwunsch. Big Grin

@Ruthigr,
die Behörden haben da so ihre Vorschriften, von denen sie aber scheinbar nach eigenem Ermessen abweichen können.
Ähnliches wie du habe ich erlebt mit einer Yamaha DT80 LC 2 mit Betriebserlaubnis aber ohne Kaufvertrag, Kaufpreis eine Kiste Bier.
Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wurde angesprochen in der Zulassungsstelle, bei der vorherigen HU nicht.
Mußte aber eine eidesstattliche Erklärung abgeben mit dem Namen der Vorbesitzers, von dem kannte ich den Nachnamen und Spitznamen.Big Grin
Wurde alles amtlich aufgenommen gegen Gebühr von 30,70 €.

Ich war froh, daß das Moped überhaupt ohne weitere Behördengänge wieder am Verkehr teilnehmen durfte. Big Grin

Grüße aus dem Vorharz
Rudi

Multicar M25 -> bewährte DDR-Fahrzeugtechnik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: