Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
21.04.2018, 20:05
Beitrag: #1
Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Hallo,
Ich habe mich hier gerade als Neuling angemeldet und hoffe das mir jemand von euch helfen kann.
Ich hab heute das Motorenöl an meinem M22 abgelassen und es ist so dünn wie Wasser.
Eigentlich habe ich letztes Jahr SAE30 eingefüllt.
Wo könnte bei diesem Motor Diesel in das Öl kommen?
Der Mulli läuft ohne Probleme und springt gut an.
Er stand jetzt ca einem halbes Jahr.
Ein Bekannter hat mir geraten die Förderpumpe zu zerlegen und die Dichtungen zu erneuern.
Jedoch ist dort drinnen bis auf die Papierdichtung am Pumpenflansch nichts zu finden.
Der Stößel sitzt in einer Rotguss oder Bronzebuchse und ist nicht extra abgedichtet.
Wie gesagt ich hatte eigentlich nie Probleme mit Luft und der Gleichen in der Dieselleitung.
Woran könnte das noch liegen?
Kann die Passung in der Führung des Stößels ausgeklappert sein?
Oder liegt das Problem wo ganz anders?
Mfg Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2018, 08:57
Beitrag: #2
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Morgen Robert.
Der Stößel hat damit nichts zu tut. Die Förderpumpe muss dicht sein.
Also neue Pumpe bestellen.

Gruß Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2018, 10:15
Beitrag: #3
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Hallo Stefan
Ich habe die Pumpe komplett zerlegt.
Die eine Seite wird ja vom Motorenöl geschmiert und die andere vom Diesel.
Die einzigste Stelle wo überhaupt Diesel abgehen kann ist der Stößel (ich meine damit der kleinen Stift der in der Bronzeführung sitzt)
Gibt es diese Teile als Reparatursatz?
Denn ich repariere gerne Teil und tausche diese nicht nur aus.....
Mfg Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2018, 13:33
Beitrag: #4
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Ich dachte eher an den Stößel im Motor.
Ersatzteile für die Vorförderpumpe kenne ich keine.
Ich kauf im ganzen.

Gruß Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2018, 15:28
Beitrag: #5
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Hallo Robert!

Der Stößel ist nicht das Problem und ist auch nicht sonderlich abgedichtet.
Das Problem ist der Pumpenkolben. Hier flutscht zwischen Kolben und "Zylinder" der Diesel durch und fließt dann über denn Antrieb (Stößel) ins Kurbelgehäuse.
Da kann man nicht viel reparieren. Einmal komplett neu und gut ist.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2018, 18:39
Beitrag: #6
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
So-ich haben heute den ganzen Tag gebastelt und eine andere Pumpe eingebaut.
Mir ist aufgefallen das extrem wenig Diesel zurück in den Tank fließt. Das ist nur tropfenweise.
Die Rückleitung kann ich ausschließlich und das Rückschlagventil (Kugel) in der Einspritzpumpe funktioniert auch.
Kann der Diesel auch direkt durch die Einspritzpumpe entweichen?
Ich muss dazu sagen das der Mulli wieder läuft aber noch etwas Luft durch die Ansaugleitung zieht.
Ich hole morgen erst mal einen neuen Schlauch
Mfg Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.04.2018, 18:03
Beitrag: #7
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
So-die Ansaugleitung ist dicht.
Ich hab das ganze Einspritzsystem mit Druckluft entlüftet indem ich den Tank unter Druck gesetzt habe.
Ich hab auch reichlich Diesel weg laufen lassen.
Aus der Rückleitung tropft es nur verhalten in den Tank zurück.
Ich meine das es früher richtig rein gelaufen ist.
Kann da noch irgendwo anders was verstopft sein bzw. die ESP undicht sein?
Mfg Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.04.2018, 18:36
Beitrag: #8
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Hallo Robert.
Wenn du sagst er läuft gut, dann kann es nicht an der Einspritzpumpe oder Einspritzdüsen liegen. Wenn du mit der Handförderpumpe pumpst sollte da schon ein Schwall überströmen. Du merkst richtig wie das Ventil auf geht und der Druck sich abbaut. Schau dir mal das überströmventiel an.

Gruß Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.04.2018, 18:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.04.2018 18:53 von Hansdieter.)
Beitrag: #9
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Wenn ich oben am Filter die 2 M6 Schrauben aufmache dann kommt ein blasenfreier Schwall.....
Ich habe den Mulli jetzt mal laufen lassen.
Nach ca 15 min. ist er von alleine ausgegangen (hat er sonst nie gemacht)
Jetzt geht er mal kurz an und dann nicht mehr.
Ist wieder irgendwo Luft rein gekommen. ....
Über die Leitung vom Tank ist es ausgeschlossen. ...
Ich hab auch jetzt mal mit der Handpumpe gepumpt -es ist was zu hören im Tank jedoch kein richtiger Druck beim Pumpen zu spüren.....
Irgend etwas ist da faul......
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.04.2018, 19:12
Beitrag: #10
RE: Multicar M22 Motorenöl extrem dünn-Diesel drin?????
Hast Du eine neue Vorförderpumpe eingebaut ? Oder war die gebraucht und aufgehübscht ?
Die Vorförderpumpe kann wirklich eine Schwachstelle sein . Evtl würde ich die Leitungen wechseln . Ist ein finanziell überschaubarer Aufwand .
Bei unserem M 22 hatten wir lange ein Problem mit den Dichtungen an den Verschraubungen am Dieselfilter .
War wirklich nervig .
Bin gespannt , wie Deine Fehlersuche weitergeht .
Gruss aus Minden

Fritz

M 22 fahren macht einfach Spaß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: