Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M26 Hakelige Schaltung
05.05.2014, 20:34
Beitrag: #1
M26 Hakelige Schaltung
Hallo,
ich bin's wieder und hab' die nächste Frage:
Mir ist schon klar, das ein Multicar ein etwas anderes Fahrzeug ist, mehr oder weniger unvergleichlich-doch bei anderen Fahrzeugen mit Handschaltung kennt ich's so: zum Rückwärtsgang einen kleinen Widerstand überwinden um den Schalthebel weiter nach links auszulenken und dann nach vorne. 3. und 4. Gang nur vor und zurück hebeln, 1. und 2. Gang leicht nach links und dann vor und zurück. Aber bei meinem M26, na ja die ganze Bandbreite von links bis rechts, ohne spürbare Rastung, man muss die passenden Stellungen ertasten. Ich würd's dem Multicar zutrauen, dass das normal ist, ist das so oder ist bei mir was ausgenudelt? Gibt's da ein Kügelchen mit einer Feder, die in der Steuerstange einrastet?
Grüße von Micha
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2014, 11:52
Beitrag: #2
RE: M26 Hakelige Schaltung
Vier Kügelchen mit vier Federn!
Eine im Getriebedeckel und drei im Getriebe.
Die Arretierschraube im Deckel nicht herausdrehen da bei einer defekten Arretierschraube die Kugel ins Getriebe fällt!
Bei weiteren Fragen 0170-4059739
MfG Kay
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2014, 19:50
Beitrag: #3
RE: M26 Hakelige Schaltung
Danke nochmal an Kay für die freundliche Unterstützung. Für alle interessierten:
Den Druckpunkt für den Rückwärtsgang gibt's nicht, weil die Feder über der entsprechenden Kugel gebrochen ist, das unpräzise, hakelige Schaltgefühl kommt wohl noch von den ausgeschlagenen Kugelköpfen der "Widerlager-Stange" und dem Spiel zwischen Schalthebel und Schaltstange, die weiter zum Getriebe führt.
Grüße von Micha
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2014, 20:07
Beitrag: #4
RE: M26 Hakelige Schaltung Ölstand Getriebe
Hallo,

da ich seit heute nun auch mehrmals mit dem M26 unterwegs war, mußte ich feststellen, das der 1 und 2 Gang doch etwas schwer rein gehen. 3 und 4 gehen bedeutend leichter hakeln aber auch etwas.

Wo prüfe ich den Ölstand vom Getriebe?

Kann man da irgend etwas nachstellen oder muß dazu etwas getauscht werden.

Verbaut ist WF13 S4 M/V51 K2 W03 Allrad mit Untersetzung

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2014, 20:35
Beitrag: #5
RE: M26 Hakelige Schaltung
Hallo Stefan,
das kommt mir sehr bekannt vor. Genau so hat sich das Getriebe verhalten als sich das Pilotlager ( das sitzt in der Schwungscheibe und nimmt die Getriebehauptwelle auf ) langsam aber sicher verabschiedet hat.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2014, 21:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.08.2014 21:18 von stefanwarti.)
Beitrag: #6
RE: M26 Hakelige Schaltung
Hallo Franz,

das heißt also Getriebe raus, damit ich dann am Motor das Lager tauschen kann. Auf Deinem Bild sind Kugeln zu sehen. In der Anleitung die ich habe schreiben die von einem Nadellager. Oder bin ich jetzt falsch und ich muß am Getriebe ein Lager ersetzen?

Hakelt es dann auch im Stand wenn der Motor aus ist? Das macht es bei mir.

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2014, 21:59
Beitrag: #7
RE: M26 Hakelige Schaltung
Hallo Stefan,
ein M26 mit VW Motor und Vierganggetriebe hat Nadellager in der Schwungscheibe. Da kann der Fehler auch auftreten. Allerdings sollte sich das Getriebe dann bei stehendem Motor besser schalten lassen als bei laufendem.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2014, 22:21
Beitrag: #8
RE: M26 Hakelige Schaltung
Hallo

so ich habe jetzt mal nach dem Ölstand geschaut ist OK und folgendes getestet.

kaltes Fahrzeug Schaltung leichter aber hakelt auch
warmes Fahrzeug Schaltung wird hakeliger und er geht dann auch nicht mehr alleine in die Mittelstellung zurück wenn ich den Schalthebel nach links oder rechts bewege.

Könnte etwas an der Schaltbrücke bzw. Schaltgabeln sein? Kann man den Deckel normal öffnen oder springt mir alles entgegen?

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2014, 08:21
Beitrag: #9
RE: M26 Hakelige Schaltung
Hallo,

hat hier noch jemand einen Tip für mich? Oder kommt das nur von dem Lager was FranzF genannt hat.

Wenn es das Lager ist, wie lange kann man damit noch fahren? Da ich den MC jetzt immer brauche und erst im Winter Zeit sein wird zum richten.

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2014, 18:31
Beitrag: #10
RE: M26 Hakelige Schaltung
Ist das Nadellager beschädigt, so kommt beim Auskuppeln die Antriebswelle im Getriebe nicht mehr zum Stillstand.
Wenn es beim Einlegen des Rückwärtsgangs zu Kratzgeräuschen kommt ist dies ein sicherer Hinweis auf ein defektes Pilotlager.
Bei diesem Test wird eine ordentlich funktionierende Kupplung vorausgesetzt.
Ein defektes Lager sollte schnellstens ersetzt werden, da es sonst die Antriebswelle beschädigt.
MfG Kay
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: