Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M22 ablasten?
10.04.2018, 01:46
Beitrag: #1
M22 ablasten?
Hallo Multicarfreunde,
In einigen älteren Beiträgen habe ich erlesen das es sinnvoll sein soll den M22 auf 1 Tonne abzulasten.

Da aktuell die Steuer nach zGg errechnet wird, würde es bei 1 Tonne Zuladung bedeuten nur noch etwa 133 Euro statt 193 Euro Beitrag?

Ich möchte meine demnächst zulassen und würde dies wenn sinnvoll bei der Abnahme gleich mit machen lassen.

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 09:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.2018 09:51 von Niki2510.)
Beitrag: #2
RE: M22 ablasten?
Hallo Oli!

Letztlich sind die finanziellen Abwägungen natürlich Deine Sache.
Aber die Nutzlast um knapp die Hälfte reduzieren, um 57€ im Jahr zu sparen...Huh (es sind 136€ bei 2320kg zGG)
Das sind sage und schreibe 4,75€ im Monat Big Grin.
Ich hatte gelesen, dass Du bei Porsche arbeitest..., hab nicht erwartet, dass die so schlecht bezahlen AngelBig GrinBig Grin.

Wenn`s denn gar nicht anders geht, kannst Du auch über ein Saison-Kennzeichen 03-11 nachdenken. Dann zahlst Du 144€ Steuern und hast volle Nutzlast. Versicherung kostet dann auch nur 75%.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 12:01
Beitrag: #3
RE: M22 ablasten?
(10.04.2018 09:18)Niki2510 schrieb:  Wenn`s denn gar nicht anders geht, kannst Du auch über ein Saison-Kennzeichen 03-11 nachdenken. Dann zahlst Du 144€ Steuern und hast volle Nutzlast. Versicherung kostet dann auch nur 75%.

MfG Mario

Oder Saisonkennzeichen von 11-3. Dann sparst du noch mehr

Big Grin
Duck und weg

Viele Grüße
André

"Der ist ja niedlich“ ist kein Kompliment für einen MulticarBig Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 14:05
Beitrag: #4
RE: M22 ablasten?
Wieso wusste ich, das genau das jetzt kommtRolleyes

Ich Frage eher deshalb um mich abzusichern,
Nicht das es mit dem Ablasten noch andere Hintergründe hat die ich evtl nicht kenne.

Sainsonkennzeichen kommt mir nicht in die Tüte,
An keinem meiner ganzen Spielzeuge klebt sowas dran, auch wenn's 2 ma im Jahr bewegt wird...wenn ich fahren will, will ich fahren!Big Grin

Aber ob's Sinn macht...der Multi fährt meistens Grünschnitt durch die Gegend.

Man muss nicht schauen ob man sich das leisten kann, sondern wie man seiner Frau erklären kann das man sowas unbedingt braucht Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 17:01
Beitrag: #5
RE: M22 ablasten?
Also das ist der Klassiker , die Frage aller Fragen :
Was willst Du mit einem M 22 ???

Na Fahren !!!!!!!!!!!! Was denn sonst ?

VG

M 22 fahren macht einfach Spaß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 17:59
Beitrag: #6
RE: M22 ablasten?
Hallo.
von 11 bis 3 gibt es doch nichts Grünes !!!
Dann kommt noch ,das er nicht sehr Wintertauglich ist,und Winterräder für 23 x 5 :-) :-).
Versicherung ist nicht der Kostenpunkt sind ca 40 Euro mit Teilkasko für Zeitraum 3-11.

Aber die Kosten fürs Ablasten und eintragen sind so hoch wie Steuern für 2 Tonnen . MFG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 19:42
Beitrag: #7
RE: M22 ablasten?
Ach, ich dachte das Ablasten tragen die mir so mit um.
Naja dann macht das ja keinerlei Sinn und ich belasse es wie es ist,
bei den milden Wintern ist sie Saision doch das ganze Jahr, das bissl Schnee was wir haben kann man getrost unter Ulk verbuchen.

Irgendwas gibt es immer mal zu fahren hehe.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 21:51
Beitrag: #8
RE: M22 ablasten?
Hallo,

ich fahre seit meinen 14. Lebensjahr M22! die Löcher in den ich schon stecken geblieben bin möcht ich wirklich nicht zählen. Deshalb Saisonkennzeichen, so komm ich gar nicht in Versuchung bei Schee bzw Schlamm (den auch die Schneearmen Regionen haben) zu fahren. Grab deinen M22 ein paar Mal aus oder geh los um dir eine Zugmaschine zu erbitten und Du weist was ich meine!

Ansonsten kann ich nur sagen: Ich weis das der M22 2t nicht mehr nach hinten kippt und obwohl ich mir immer Mühe gebe auf die Ladungsgewichte zu achten passiert es doch gelegentlich, das ich nur noch zur Seite abkippen kann Blush !! Bei einer Tonne Zuladung kann ich gleich mit den Handwagen los. Big Grin

mfG Mike

"der Schein trügt zu kurz für ein Leben" ...(der Unhold)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 22:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.2018 22:57 von Rudi463.)
Beitrag: #9
RE: M22 ablasten?
Hallo Oli,

kommt doch immer drauf an, was du mit deinem Laster bewegen willst/mußt.
Ob du dann mal die "technisch mögliche" Zuladung ausnutzt, oder mit den zGG auskommst.
Entscheiden mußt du !!

Mein M25 ist auch "nur" ein 3.5to, dann kann ihn auch mein Sohn mit seinem neuen Führerschein fahren.
Komm ich drüber(Ladungsmäßig ab ca. 1,6to/1m³ Sand/Kies), Anhänger dran Big Grin ... darf der Junior dann auch wieder fahren.
Schaffe dann ca. 1,6m³ pro Tour ....legal.
3.5to der M25 bei 1.6to(1m³), Anhänger 1.3to bei 1to(ca. 0,6m³) Zuladung.

Der Radladerfahrer beim Kieswerk kennt das schon......und wiegt ab.

Grüße aus dem Vorharz
Rudi

Multicar M25 -> bewährte DDR-Fahrzeugtechnik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2018, 23:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.04.2018 23:15 von TimeBandit.)
Beitrag: #10
RE: M22 ablasten?
Ich habe zum Glück immer genug Fahrzeuge zum raus ziehen zur Stelle hehe.
Es ist schön auch paar Storrys von anderen zu hören, wie und warum etc. Das hilft bei der Entscheidungsfindung und macht die Sache hier viel angenehmerSmile
Na gut, jedenfalls werde ich nicht ablasten.

Danke Jungs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: