Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kühlwasserverlust und Reifengröße
29.06.2014, 11:26
Beitrag: #1
Kühlwasserverlust und Reifengröße
Hallo zusammen,

Mein M25 verliert Kühlwasser am Motorblock in Fahrtrichtung links. Es sind dort 3 Löcher in einem dieser Löcher steckt derzeit 1 Holzpropfen, vermutlich durch einen Vorbesitzer angebracht. Habe bereits bei den M25 von 2 Freunden nachgesehen. Bei einem sind Nieten in den drei Löchern und beim anderen nichts. Den Verlust an Kühlwasser aus diesen Löchern habe jedoch nur ich. Habe nun versucht mit Dichtmasse die Löcher zu schließen aber ohne Erfolg.

Was kann ich da machen?


Meine andere Frage bezieht sich auf die Reifengröße. Da auf meinen Reifen "Made in German Democratic Republic" steht und da diese äußerst porös sind, wird es langsam Zeit für neue Reifen. Ich suche Reifen mit Profil, die es auch mal erlauben abseits von Teerstraßen zu fahren und die am Besten größer als meine 23x5 Reifen sind, um dadurch evtl. noch 1-2 km/h gut zu machen. Zudem sollten keine Umbaumaßnahmen notwendig und die alten Felgen verwendbar sein. Natürlich könnt ihr euch schon denken, dass diese Reifen auch möglichst günstig sein sollten. Wir hier im Süden sagen dazu, ich suche die "Eierlegendewollmichsau".

Ich vermute das diese Fragen bereits in den Untiefen des Forums beantwortet wurden aber leider habe ich nichts gefunden was mir weiterhilft.

Ich bin euch für Anregungen und Hinweise sehr verbunden.

Besten Dank.

Und Beste Grüße


Schorsch
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2014, 12:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.06.2014 14:12 von Niki2510.)
Beitrag: #2
RE: Kühlwasserverlust und Reifengröße
Hallo Schorsch,

die Zylinderlaufbuchsen haben zwei O-Ringe zur wasserseitigen Abdichtung. Zwischen diesen Ringen sind im Block Kontrollbohrungen (die wo bei Dir das Wasser rausläuft). Sinn dieser Bohrungen ist zum Einen, dass man merkt, wenn die Abdichtung der Buchsen undicht werden. Zum anderen damit dir das Wasser nicht ins Öl läuft, wenn auch der untere O-Ring undicht wird. Sollten wirklich nur die oberen Dichtungen hin sein, kann man versuchen die Kontrollbohrungen z.B. mit einer Schraube zu verschließen. Das kann auch eine ganze Weile noch gut gehen. Man muss es aber im Auge behalten, da dann bei Defekt des zweiten Ringes das Wasser im Öl landet.

Was Deine Reifen betrifft: Solltest Du noch die geteilten Felgen haben, so ist nur der 23x5 zugelassen.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2014, 16:10
Beitrag: #3
RE: Kühlwasserverlust und Reifengröße
Hallo Schorsch,

einige Motoren laufen mit verschlossenen Kontrollbohrungen. Es ist halt ein
Notbehelf um eine Überholung hinauszuzögern. Manchmal sind die Dichtflächen so vergammelt dass du die Buchsen mit neuen Dichtringen
nicht dicht bekommst. Die Motorenspezialisten werden dir da einiges dazu
schreiben. Bei deiner Reifenfrage sieht es so aus dass du im jetzigen Zustand nur Reifengröße 23x5 auf den zweiteiligen Felgen fahren darfst. Die Profil-
auswahl ist hier eingeschränkt. Dann gab es im Zuge einer Modellpflege eine
Umrüstung auf 6.70 -13 C mit einteiliger Felge. Die Profilauswahl ist ähnlich.
Dann gibt es noch die Möglichkeit auf 185 R 14 C und 195 R 14 C mit entsprechenden Felgen. Profilauswahl von Straße bis Offroad. Für diese Umrüstungen gibt es Freigaben von Multicar. Die 14" Felgen sind nicht ganz leicht zu bekommen. Dann brauch man noch die passenden Radflansche und evtl. den Ausgleichflansch. Darüber ist schon viel geschrieben worden.
Dann gibt es noch die Umrüstung auf Ballonreifen mit AS Profil. Es kommt ganz darauf an was du ausgeben willst und mit dem MC machen möchtst.

Viele Grüße Uwe

Man kann einen Multicar nicht ersetzen, man kann ihn aber mit einem zweiten Multicar glücklich machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2014, 17:25
Beitrag: #4
RE: Kühlwasserverlust und Reifengröße
hallo schrotty
da muss ich dich leider enttäuschen mit den 14er felgen bei gunnar gibt es welche neu :-) http://www.ebay.de/itm/Felge-14-Zoll-5-J...41818693fb
habe selber die 14er drauf und hab pro winterreifen 32euro bezalt und bin echt zufrieden :-) aber die 15 sehen auf einen multicar einfach klasse aus http://www.ebay.de/itm/Multicar-M24-25-B...3f3767ccb7
aber weis halt nicht ob sie so gut für die hinterachse sind weil sie nur auf der steckachse geschraubt werden.ich lasse mich auch gerne des bessern belehren die die ballonreifen drauf haben
mfg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.06.2014, 16:27
Beitrag: #5
RE: Kühlwasserverlust und Reifengröße
Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten.
Tja die Ballonreifen sind schon sehr geil, jedoch auch sehr teuer und für meine Anwendung nicht zwingend notwendig, denn mit der Bereifung komme ich nur auf dumme Ideen :-). Ich werde mich mal umschauen wo es welche Felgen zu kaufen gibt und weiter im Forum stöbern was noch bzgl. Radflansch zu tun ist. Ich nehme gerne weitere Tips und konkrete Kaufempfehlungen entgegen.

Zunächst werde ich mich jedoch auf mein Kühlwasserproblem kümmern. Ich bin kein Freund von Übergangslösungen, aber leider auch kein gelernter Schrauber.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Soll ich die Buchsen gleich mit wechseln? Im mulishop gibts ein Buchsen-Kolben-Set, sollte ich die Kolben gleich mit wechseln? Und ggf. weitere Lager tauschen ...

Wo fang ich an, wo hör ich auf und wie gehe ich vor, auf was sollte ich achten oder was sollte ich lieber sein lassen? Welche Teile/Dichtungen/Spezialwerkzeuge benötige ich? Wie bekomme ich z.B. die alten Buchsen raus?

Bitte entschuldigt die vielen Fragen und Unklarheiten meinerseits.
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Besten Dank.

Schorsch
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: