Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Instandsetzung M25 Absetzer
15.11.2016, 16:36
Beitrag: #1
Instandsetzung M25 Absetzer
Tach Männers!

Hier gibts doch noch ein paar Besitzer der alten M25-Absetzeraufbauten, oder? Also die ohne Teleskop mit Querführungsstange oben.

Hat einer von euch schonmal seinen Aufbau technisch instandgesetzt? Bei meinem sind sämtliche Büchsen komplett verschlissen und die Hydraulik suppt an allen Ecken und Enden. Jetzt fragt sich ob sich der Aufwand mit Ausdrehen der Aufnahmen, Drehen neuer Buchsen und Abdichten der Hydraulik lohnt. Zumal unklar ist, ob sich die alten Zylinder überhaupt noch reparieren lassen- und wenn nicht, woher man Ersatz bekommt. Schwierige Sache! Ein neuer gebrauchter Aufbau wäre die Alternative. Da leg ich aber schonmal mindestens 3 Scheine hin, und hab noch keinen Kübel dazu. Was tun? Gibts dazu Erfahrungswerte?

Gruß aus Ostthüringen!

Irgendwas ist immer!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2016, 16:48
Beitrag: #2
RE: Instandsetzung M25 Absetzer
Keine Absetzerbesitzer mehr da? Och Menno.... Dodgy

Irgendwas ist immer!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2016, 19:13
Beitrag: #3
RE: Instandsetzung M25 Absetzer
Doch ich

mfg

Hier kommt kein Hammer, hier fliegt der Amboss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2016, 19:31
Beitrag: #4
RE: Instandsetzung M25 Absetzer
Was für einen Aufbau hast du denn drauf? Kannst du mir was empfehlen?

Irgendwas ist immer!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: