Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
09.04.2013, 19:02
Beitrag: #11
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Sieht so aus als ob dieser Teil der Achse aus einem Blechpressteil besteht. Das kann man sicher schweisen, hilft aber alles nicht du mußt wissen was drinn los ist!
MFG S
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2013, 20:37
Beitrag: #12
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Also komm ich nicht drum herum die Achse auszubauen und das Getriebe ans Tageslicht zu holen.Schöne Schei-e.
Achse ausbauen das bekomme ich hin,habe sie ja auch eingebaut aber an das Getriebe Hand an zu legen,na ja.Huh
Kann mir jemand sagen,wie ich da am besten vor gehe?

Gruß Enrico
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2013, 20:55
Beitrag: #13
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Hallo Enrico,

das ist nicht so wild wenn man erst einmal nur gucken muss. Als erstes Öl ablassen.
Bau danach die Steckachsen aus, sonst bekommst du das Getriebe nicht auseinander danach löst Du alle Schrauben von dem großen Flansch pass aber auf, das Getriebe ist dann lose und kann rausfallen (Wiegt etwas das Ding). Am besten mit dem Anschlussflansch nach oben. Jetzt noch rausziehen, gucken und Bilder einstellen.

Hoffe es hilft Dir viel Erfolg
Heiko M.

Es ist wie es ist! Idea
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2013, 15:50
Beitrag: #14
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Ich bin jetzt am überlegen,ob ich die komplette Achse raus nehme.

Oder ab ich die Achse drin lasse und den Multi so hoch wie möglich lege und das Getriebe mit zwei Mann so raus schmeiße.Spare mir dann das Bremsen entlüften und die Federn und das drum herrum ist ja sowieso schon neu.

Was sagt ihr?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2013, 23:15
Beitrag: #15
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Deswegen brauchst doch net die achse ausbauen.

- kipper hoch, stütze net vergessen,

- rest oel ablassen,

- etwas aufbocken, aber sicher auf böcke unter der achse stellen,

- äusere räder abbauen gleich mit flansch,

- jetzt kommst durch drehen gut an die schrauben der gelenkwelle rann,

- kabel vom schalter abziehen,

- seilzug aushängen,

- die paar 10er schrauben raus drehen,

- etwas am flansch wacheln und wenn es raus kommt mit der zweiten hand nach unten legen.

- jetzt siehst du was los ist.

- der gute autogen brenner scheist dann das wieder dicht Wink

beim ein bau machst dann umgedreht.

- net vergessen, die sperre am achsgetriebe eizulegen und zu sichern.

- unten hin legen, hoch und mit ein zwei schrabenzieher die richtige pos finden und fest schrauben.

- den schalter net vergessen neu einzustellen.

- der ander rest wie ausbau.

MfzG Mike vom TCO
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.04.2013, 19:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2013 19:58 von EnricoKY.)
Beitrag: #16
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Hallo,hier die erste Lagemeldung auf sicht.
War schon fertig,als ich die Ölabalaßschraube in der Hand hatte.
Schaltmuffe hat sich in Luft zersetzt.
Flanschbuchse für Hebel ist auch fertig.
Eure meinung zum Stirnradflansch und Steckachse ?

Da wird wohl Preislich was auf mich zu kommen.
Jemand nen Tipp wo ich Bestellen kann oder hat jemand noch was auf Lager?
Danke Leute!!!!!!!
Bekomme nur 5 Bilder reingestellt.Versuche später noch die anderen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 07:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2013 07:31 von EnricoKY.)
Beitrag: #17
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
So hier die anderen Bilder.Muss jetzt erst mal zum Arzt ,weil ich beim Achse ausbauen voll von der Hexe beschoßen wurde.Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 08:09
Beitrag: #18
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Hallo Enrico,
zunächst mal gute Besserung.
Mein Vorschlag, besorge Dir eine komplette Hinterachse zum austauschen. Wenn Du die Einzelteile die defekt sind kaufen wolltest kostet Dich das nicht weniger. Abgesehen von der eingesparten Arbeit. Wie das Differenzial und die Lager beschädigt sind kann man so nicht abschätzen. Vermutlich haben die abgesprengten Metallstücke aber auch hier Schaden angerichtet.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 10:03
Beitrag: #19
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Hallo Franz,Wenn ich mir eine Achse besorge,müsste ich sie aber auch vorher aufmachen um sie mir anzusehen.Die kann ja auch schon ein ding wech haben.Ärgerlich ist auch,das ich bei meiner Achse komplett neue Bremsen drin habe.War ne neue Achse aus alten Beständen.Hatte sie 1/2 Jahr verbaut.Was ich dann bekomme weiß ich nicht.Ich schau mal nach ner Achse und mal sehen ob ich sie mir auch von innen ansehen kann.Was sagst du dazu?
Bei 321 ist ne für 280 E mit Sperre drin.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 13:01
Beitrag: #20
RE: Hinterachse um die Ohren geflogen.M25 BIN AM ENDE
Hi Enrico!

ich muss nochmal schauen, aber in der Bucht waren vor einiger Zeit überholte Differentiale mit Sperre drin, das las sich recht seriös.
Ansonsten könte der Getriebedoc noch ne Adresse wert sein, allerdings muss ich auch da nochmal die Kontaktdaten raussuchen, ich glaube zwar , das er hier auch wieder registriert ist, weiss aber nicht unter welchem namen.

MfG henry
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: