Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
10.03.2014, 20:24
Beitrag: #1
Sad Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hi Gemeinde,

kann eventuell jemand helfen?
Mein Kumpel hat einen M 25 Cunewalder mit Allrad und Kriechgang.

Nun das Problem, am Sonntag gabs einen Hieb im Getriebe und eine Ölspur auf der Strasse. Nach genaueren Untersuchungen stellten wir fest das sich ein unbekanntes Metallteil durch das Gehäuse geschlagen hat und einige Zahnräder im G. beschädigte.

Da wir uns keinen wieteren Rat wußten, riefen wir bei der Fa. Eder(Fachwerkstatt Multicar) in Cottbus an wo man uns gleich den Wind aus den Segeln nahm, alleine schon Preislich!!! Eine Rep. kommt einer Neuanschaffung eines ganzen Multicar nahe.

Weiß vielleicht jemand wo man ein erschwingliches Getriebe herbekommt,
Eb++ mal ausgeschlossen (Katze im Sack!).
Eventuell irgendwo in Brandenburg/ Sachsen??

Vielen Dank

Rene
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2014, 20:52
Beitrag: #2
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hallo Rene,
welches Teil des Allradgetriebe ist denn defekt? Es besteht ja aus mehreren Baugruppen.
Du kannst das Forummitglied "Vater und Söhne" mal direkt kontaktieren. Vielleicht bringts was.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2014, 20:19
Beitrag: #3
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hallo FranzF,

vielen Dank.
Ja hab ich vergessen, es handelt sich ums Schaltgetriebe, hat seitlich rechts ein Loch und die Zahnräder teilw. auch sehr viel Spiel.
Das Metallteil sieht aus wie ein viertel Stück eines Ringes, etwa 4mmx4mm Stark und 3cm lang, was kan das sein???

Mfg
Rene
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2014, 21:22
Beitrag: #4
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hallo Rene,

mit Schaltgetriebe meinst Du sicher das sogenannte Wechselgetriebe (da wohnen die Gänge drin).Big Grin
Das Teil könnte ein Stück von einem Lager, einem Zwischenring oder einem Zahnrad stammen. Schraub doch mal den Schaltdeckel ab und guck mal rein ob man etwas sieht.
Mach doch mal ein Foto, vielleicht erkennt man was.

Viele Grüße
André

"Der ist ja niedlich“ ist kein Kompliment für einen MulticarBig Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2014, 22:42
Beitrag: #5
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Die Mutter der Abtriebswelle im Wechselgetriebe hat sich gelöst.
In Folge ist ein Haltering aus der Führung gerutscht und beim Schaltrad für den 1. Gang durchs Gehäuse geschlagen.
Das Gehäuse sollte sich schweißen lassen.
Das Schaltrad 1. Gang ist mit Sicherheit hinüber, die Antriebswelle kann auch beschädigt sein.
Gegebenenfalls ist das hintere Lager der Abtriebswelle (3306D) eingelaufen.
MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2014, 16:25
Beitrag: #6
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hallo,

erstmal vielen Dank.
Dann werde ich mal alles demontieren, Getriebe samt Nebentrieb liegt schon auf der Werkbank.
Wie bekomme den Nebentrieb (Pumpe, Allrad), abgebaut, gibts da was genaues zu beachten??
So das ich nur noch das reine Wechselgetriebe in der Hand habe wegen der weiteren Reparaturen.

Mfg
Rene
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2014, 18:44
Beitrag: #7
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Bei diesem Getriebe sollte man nicht experimentieren.
Wenn Sie die aktuelle Instandsetzungsvorschrift und das nötige Spezial- und Meßwerkzeug nicht besitzen, rate ich Ihnen von einer Reparatur ab.
Bei der Reparatur gibt es einiges zu beachten, auszutauschen und einzustellen.
Eine missglückte Reparatur führt unweigerlich zum Totalschaden.
Ich habe in den Jahren die tollsten Sachen und viel Elend gesehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2014, 18:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.2014 18:57 von Multiandré.)
Beitrag: #8
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
(12.03.2014 18:44)vater und söhne schrieb:  Bei diesem Getriebe sollte man nicht experimentieren.
Wenn Sie die aktuelle Instandsetzungsvorschrift und das nötige Spezial- und Meßwerkzeug nicht besitzen, rate ich Ihnen von einer Reparatur ab.
Bei der Reparatur gibt es einiges zu beachten, auszutauschen und einzustellen.
Eine missglückte Reparatur führt unweigerlich zum Totalschaden.
Ich habe in den Jahren die tollsten Sachen und viel Elend gesehen.

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Gruß André

"Der ist ja niedlich“ ist kein Kompliment für einen MulticarBig Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2014, 21:38
Beitrag: #9
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hallo,

nein, natürlich würden wir jegliche Selbstreparaturversuche tunlichst Unterlassen!!!
War nur so gemeint um das Schaltgetriebe vom "Rest" zu trennen um die Reparatur handlicher zu gestalten.
Ich bin Handwerker und wechsele Antriebe, Lichtmaschinen Kupplungen etc., aber beim Getriebe sind meine Kompetenzen am EndeIdea.
Da sollten wirklich Fachleute ranWink.

Mfg
Rene
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2014, 21:29
Beitrag: #10
RE: Getriebegehäuse Allrader Zerschossen
Hi,

momentan liegt das Teil beim Landmaschinenschlosser drei Orte weiter.
Mal sehen was der sagt!?!???

Mfg
Rene
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: