Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Förderpumpenflansch
12.09.2016, 09:44
Beitrag: #1
Förderpumpenflansch
Hallo Leute
Ich benötige mal bitte eure Hilfe.
Und zwar bin ich seit kurzem Besitzer eines Multicar
M22.
Er läuft sehr gut muss aber etwas gemacht dran werden.
Das Problem ist das er am förderpumpenflansch wo der NotausStift sitzt Diesel tropft und ich nicht weiß wo ich mit der fehlersuche beginnen soll.
Vielleicht hatte ja schon jemand das gleiche Problem und kann mir helfen.

Danke schonmal im voraus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 20:22
Beitrag: #2
RE: Förderpumpenflansch
Hallo Marcus,

wo Dein so genannter "Notaus-Stift" sitzt kann eigentlich kein Diesel tropfen.
Stell` bitte mal ein Foto ein und markiere die Stelle. Dann werden wir sicher gemeinsam fündig Wink.

Es wäre nett, wenn Du Dich in Deinen Beiträgen mit Deinem Namen verabschieden würdest. Ich weiß, ich bemängele das immer wieder, spreche aber meinen Gegenüber gern mit Namen an. Es ist nervig, wenn man (ich) immer erst danach suchen muss Confused.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 21:00
Beitrag: #3
RE: Förderpumpenflansch
Danke für die schnelle Antwort.
Leider lässt sich kein Bild einfügen. Bekomme immer eine Fehlermeldung.
Jedenfalls tropft er zwischen dem Bolzen und der Mutter am flansch die die spannrolle bei Keilriemenriss rein drückt.
Gruß Marcus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 21:37
Beitrag: #4
RE: Förderpumpenflansch
Hallo Marcus,

na dann will ich mal ein Bild einstellen.
Wo tropft es denn? Etwa da (siehe Pfeil)??
[Bild: dcchlv5nrhjazbg6o.jpg]

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 21:41
Beitrag: #5
RE: Förderpumpenflansch
Nein
Andere
Seite wo die spannrolle auf den Bolzen drückt wenn der Keilriemen reist
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 22:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.09.2016 22:38 von Niki2510.)
Beitrag: #6
RE: Förderpumpenflansch
... auf der anderen Seite ist nichts weiter. Es kann m.E. nur von der Flanschdichtung direkt am Motor kommen. Das kann dann auch kein Diesel sein sondern Motorenöl. Wenn dort Diesel austritt, wäre die Förderpumpe total fertig und Du würdest den Diesel auch in der Ölwanne wiederfinden.

Andere Theorie aus meiner Glaskugel:
Der "Not-Aus-Bolzen" ist nichts Anderes als ein Keilbolzen. Dieser Keil betätigt bei Riemenriss einen senkrechten Bolzen (etwa da, wo im Bild der Pfeil ist), der die Förderpumpe in den Endanschlag bringt und dort hält. Dieser "senkrechte Bolzen" ist in seiner Führung mit einem Rundring abgedichtet. Sollte dieser defekt sein, könnte natürlich auch Flüssigkeit über die "Keilbolzen-Führung" zur anderen Seite gelangen. Aber auch das darf nur Motorenöl sein. Diesel kann dort nur kommen, wenn die Förderpumpe total fertig ist.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 23:35
Beitrag: #7
RE: Förderpumpenflansch
Danke erst mal für deine Hilfe.
Ich werde dann mal die Dichtung kontrollieren wobei ich mir sicher bin das diese in Ordnung ist.
Ich werde am Wochenende mal nachsehen und dann hier nochmal schreiben.
Danke nochmal für die schnelle Antwort.
Mfg Marcus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: