Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein neues Familenmitglied
08.03.2016, 21:33
Beitrag: #31
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Jan,
die Muffe der Sperre sieht tatsächlich nach Eigenbau aus. Stellt sich die Frage warum man keine originale benutzt hat. Ich schaue morgen mal nach, wenn ich noch eine passende für das Gotha Differenzial habe kann ich sie Dir zuschicken. Ein Versuch ist es wert.
Es sind einige Roststellen zu sehen. Das kann durch Kondenswasser oder eine undichte Sperre kommen. Das Lager auf Bild 141431 zeigt Spuren auf dem Außenring als ob es sich im Sitz gedreht hätte. Möglich das es defekt ist.
Es ist zu überlegen ob man nicht gleich alle Lager erneuert.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.2016, 21:46
Beitrag: #32
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Franz,

vielen Dank für dein Angebot.

Ich überlege auch schon ob ich die gleich mit tausche, dann wäre Ruhe.

ich gucke mir das morgen nochmal genau an. Den Rost habe ich auch bemerkt. Das Öl kommt sowieso kompett neu. Ich denke wenn ich alles alte raushole dann sollte das gehen.

Viele Grüße

Jan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 11:51
Beitrag: #33
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Jan,

was mir auch etwas komisch aussieht (siehe Markierungen):

[Bild: d72ho6x6wp8a1w4rc.jpg]

Es sieht aus, als ob hier mal nachgeschliffen wurde. Wenn das so ist, kann natürlich eine originale Schaltmuffe vergebens sein. Ich hoffe mal, dass das Bild täuscht Wink.
Die Lager würde ich auf jeden Fall tauschen, wenn Du nun schon so weit bist.

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 12:06
Beitrag: #34
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Mario,

Ja da waren die scheinbar mit der Flexibilität zu Gange. Sehr unschön. Ich bin jetzt auch dran die Vorderachse auszubauen. Da die Differentiale ja gleich sein sollten werde ich die vllt tauschen. Ob das so geht werde ich dann sehen.

Heute ist mir beim Reinigen der Teile nochmal aufgefallen. An einem Achsestummel ist die Dichtfläche der wellendichtringe an der Unterseite mit Rostnarben versehen. Was kann ich da am Besten machen? Ich hatte überlegt den Achstummel an der Stelle abdrehen zu lassen und dann nen anderen Wellendichtring zu nehmen. Mal sehen. Alternativ könnte man denke ich auch ne Buchse aufschrumpfen/ aufkleben und dann zu nem anderen Wellendichtring greifen.

Viele Grüße

Jan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 13:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.2016 13:17 von Niki2510.)
Beitrag: #35
RE: Ein neues Familenmitglied
(09.03.2016 12:06)trude17 schrieb:  ..Was kann ich da am Besten machen?..

Hallo Jan,

ist jetzt schwer zu sagen. Man müsste mal in natur sehen, wie schlimm es wirklich ist.
Du könntest erst mal versuchen, die Rostnarben mit einem (entschuldigt den Ausdruck) Negerkeks auszuschleifen. Geht natürlich nur, wenn es nicht zu tief ist.
Eine Buchse aufschrumpfen ist einfacher als abdrehen. Dann könnte man über Simmerringe 75x110x12 nachdenken.
MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 13:19
Beitrag: #36
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Mario.

Wenn ich auf ne 70 er Welle eine Buchse schrumpfen geht der 65 er Ring glaube ich nichtmal mit gut zureden raufen ;-) Aber klar geht das aufschrumpfen leichter. Ich hab mich vorhin dran erinnert dass wir auf der Arbeit mal eine Wellenschutzhülse von skf verbaut haben. Die ist so dünn dass der alte WDR genommen werden kann. Mit ca. 30 Teuros nicht ganz billig, aber die Alternativen kosten ähnlich viel. Die Narben sind schon sehr tief, mit schleifen wird das denke ich nichts. Ich mache morgen mal ein Foto.

Viele Grüße

Jan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2016, 13:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.2016 13:40 von Niki2510.)
Beitrag: #37
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo Jan,

...berichtigt, war`n Schreibfehler Wink

Wellenschutzhülse ist natürlich noch besser -gute Idee!

MfG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2016, 21:34
Beitrag: #38
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo zusammen,

Heute ging es weiter. Habe heute mal die Vorderachse ausgebaut. Das Pendelgelenk ist beim MWS nicht nur die Pendelachse der Vorderachse, sondern auch das Lager für die vordere Zapfwelle. Die Lager der Welle waren hinüber die habe ich gleich nur gemacht, hatte zum Glück noch Lager da. Die Bronze/ Messingbuchsen sind nicht mehr perfekt, aber mit win wenig einstellarbeit gehen die noch. Der Vorbesitzer hatte die Achse so locker eingestellt dass 3,5 mm axiales Spiel waren. Jetzt ist alles ordentlich eingestellt und sitzt gut. Dabei habe ich gleich noch 2 Schmiernippel verbaut, so daß man auch mal nachschmieren kann.
Morgen werde ich nichts an der Achse machen, geht erst Montag wieder weiter. Dann sollten auch die restlichen Ersatzteile da sein.
Bei den Sitzen der Wellendichtringe ist mir auf der zweiten Seite auchfgefallen dass da auch schon mit soner Kaltmetallmasse versucht wurde die Rostnarben dicht zu bekommen. Also gibt's auf beiden Seiten ne Wellenschutzhülse von Skf, nennt sich speedi sleeve.
Das Sperrenproblem hat sich dank des Forums auch gelöst.


Viele Grüße

Jan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.03.2016, 21:43
Beitrag: #39
RE: Ein neues Familenmitglied
Hi Jan,

ein kleiner Erfahrungsbericht von Dir über den Einsatz der Wellenschutzhülsen würde mich dann interessieren Wink.
Ich habe die noch nie eingesetzt. Deshalb wäre interessant, wie straff sitzen die? Gehen sie evtl. bei Erwärmung auf Wanderschaft, da sie ja nicht geschrumpft sind? ...usw. Berichte mal!

VG Mario

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2016, 10:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2016 11:14 von lowliner.)
Beitrag: #40
RE: Ein neues Familenmitglied
Hallo.. Ich besitze auch seit kurzen nach sehr langer Suche einen MWS 45. Er war ein schlechter Ersatzteilspender hab ihn trotzdem zum Leben erweckt weil die Auswahl ist sehr überschaubar..Rolleyes
Da ich auf Original stehe hab ich mir noch ein Originales Mähwerk und Wender besorgt. Technik steht nur noch bisschen Optik dann kann 2016 kommen...
Hier Bildmaterial


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: