Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4*4 schaltet nicht
24.03.2013, 13:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.2013 14:11 von Martin.)
Beitrag: #1
4*4 schaltet nicht
Hallo zusammen,
Ich hab immer noch Probleme mit dem Allrad am Götz (M25)
Vor ein paar Wochen hab ich ja berichtet, dass sich das Allrad nicht ausschalten lässt. Der Hebel vom Geberzylinder hatte so viel Druck, dass er sich fast gar nicht bewegen ließ.
Da hab ich von euch den guten Tipp mit dem Nehmerzylinder bekommen. Das wars auch. Der war fest. Vielen Dank dafür. Ich hab ihn aber ziemlich easy wieder gangbar bekommen. Nun hab ich alles wieder zusammen und zichmal entlüftet.
Jetzt kommts... Das Allrad lässt sich nun nicht zuschalten.
Wenn ich den Handhebel betätige, entsteht fast kein merklicher Gegendruck.
Der Geberzylinder ist neu.
Ich hab alle Räder von Götz in der Luft. Lege ich nen Gang ein drehen nur die Hinterräder (bei eingesch. 4*4)
Ich meine in den alten Beiträgen hättet ihr dazu auch schon was geschrieben ( Jens oder Franz)
Was kann das sein? Braucht das Getrieb nen gewissen Gegendruck o.ä.?
Der Bolzen, der vom Nehmerzy. ins Getriebe geht ist gut leichtgängig...
[attachment=5]

Allzeit gute Fahrt
der Martin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.03.2013, 14:17
Beitrag: #2
RE: 4*4 schaltet nicht
Hallo,

sag mal hast du mal probiert ohne nehmerzylinder den allrad mit der hand einzurücken und dann auch geschaut ob der auch drin ist also die vorderräder drehen?

so wie du das schilderst ist entweder noch luft drin oder der geberzylinder noch breit oder die gabel im getriebe die den allrad einrückt ist hin das war bei mir der fall.

ich würde nochmal entlüften und wenn das nicht geht den nehmerzylinder ab und dann mit der hand einrücken und testen ob er geht. so schließt du schonmal aus das im getriebe was hin ist.

Gruß Sascha CS

> M25 AL Bj 1990 mit LDK 020, Servo und 15,3 Zoll Latschen <
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.03.2013, 15:58
Beitrag: #3
RE: 4*4 schaltet nicht
Hallo Martin,
das es am Getriebe liegt glaube ich nicht. Schließlich hattest Du ja zuvor mehr allrad als Du wolltest. Wie Sascha schon meint wird es am entlüften liegen, oder der Nehhmerzylinder tut es nicht. Du kannst noch versuchen den Zylinder etwas weiter nach vorne zum Getriebe zu justieren, möglich, das sich was verstellt hat. Wenn alles funktioniert solltest Du den Spalt zwischen Nehmerzylinder und Getriebe gegen Schmutz und Feuchtigkeit abdichten. Wenn der Nehmerzylinder defekt ist, melde Dich, ich habe noch welche.
Grüsse
Franz

[Bild: plus_minus3.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.03.2013, 16:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.2013 16:40 von Jens M..)
Beitrag: #4
RE: 4*4 schaltet nicht
Hallo Martin
Ich bin auch viele Jahre M25 4x4 gefahren, und ich tippe auf den Nehmerzylinder.
Die Teile sind nur gut, solange sie funktionieren, in der Regel dichten nach gewisser Zeit die Manschetten nicht mehr ab, oder es bildet sich Rost an den Wänden, und somit wars das.

An der Aufnahme für den Zylinder ist unten ein ca 3mm großes Loch, das Muß frei sein, denn das ist eine Leckbohrung wo die rausgedrückte Bremsflüssigkeit abfließen kann, ist das Loch verstopft, pumpst Du die Flüssigkeit ins Getriebe, was Gift für die Allradgeschichte ist, da mit der Zeit drinnen alles verrostet und irgendwann garnichts mehr geht.
Alternativ, kann man auf M25 Modell 91 4x4 bzw. M26.0 4x4 Seilzugsystem umbauen, was aber sicher nur Sinnvoll ist wenn man keine andere Möglichkeit sieht das Problem zu lösen.

Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.03.2013, 17:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.2013 17:07 von Martin.)
Beitrag: #5
RE: 4*4 schaltet nicht
hey zusammen,
ich hab das jetzt alles nochmal ab gehabt und die Funktion geprüft. Dann sind mit die Finger abgefallen... sch... kalt.
Der Zylinder geht gut leicht.
Das 4*4 lässt sich, ohne die Nehmerzy. von Hand, mit Kraft einschalten und die Stift kommt auch von selber wieder raus.
Der Zylinder scheint mir auf der Rückseite trocken zu sein. Drückt also hinten kein Öl ins Gertriebe.
Morgen werd ich dann nochmal maschinell entlüften.

Wenn ich nun an den Stehbolzen den Geber näher ans Getriebe stelle, sollte ich doch irgend wann den Punkt erreichen, wo das Allrad dann einschaltet.
Vielleicht hat sich das ja wirklich verstellt.
Morgen wissen wir mehr....

Allzeit gute Fahrt
der Martin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.04.2013, 20:37
Beitrag: #6
RE: 4*4 schaltet nicht
Hey Leute,
wollte mich nochmal für die Infos hier bedanken. War der Nehmerzylinder in Verbindung mit Luft im System. Ich musste auch die Stange im Geberzylinder etwas kürzen und den Nehmer etwas nachstellen. Jetzt gehts prima.

Allzeit gute Fahrt
der Martin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: