Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölwechsel bei M25 Crunewald
29.01.2016, 19:28
Beitrag: #1
Ölwechsel bei M25 Crunewald
Hallo zusammen, ich habe mir ein M25 gekauft mit dem Crunewald Motor und möchte nun ein Ölwechsel durchführen. Welches Öl nimmt man denn nun?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2016, 19:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2016 19:46 von Heinrich6883.)
Beitrag: #2
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
Hallo,

man stelle sich vor, nutze die suche und fragt wenn man nicht fündig geworden ist.

Grüsse Hendrik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2016, 20:56
Beitrag: #3
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
Hallo zusammen,
dieses mal war ich zu langsam. Big Grin
@ Torsten : Wie ist es so in Rente? Wink

Viele Grüße Uwe

Man kann einen Multicar nicht ersetzen, man kann ihn aber mit einem zweiten Multicar glücklich machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2016, 21:18
Beitrag: #4
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
Ich geniesse die freie Zeit. Wink
(und spiele mit meiner Modelleisenbahn AngelBig GrinBig GrinBig Grin)
Gruss
Torsten

Wer im Glashaus sitzt, muss mit Steinen rechnen !!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2016, 09:59
Beitrag: #5
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
Hallo,
ich hoffe doch dass du auch ein richtiges und standesgemäßes
Multicarmodell dabei hast. Big Grin

Viele Grüße Uwe

Man kann einen Multicar nicht ersetzen, man kann ihn aber mit einem zweiten Multicar glücklich machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2016, 18:29
Beitrag: #6
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
öhm....ich hänge mich ja nur ungern rein...aber welches Öl nimmt man den nun am besten?

Am liebsten wäre mir irgendwas, von dem ich schon was da habe (wegen den anderen Fahrzeugen)

5W-30
10W-40
20W-40

Mirko
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2016, 20:35
Beitrag: #7
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
Servus Mirko,
ist bei Dir die SuFu kaputt? Huh
Ich habe das Schlagwort "Motoröl" eingegeben und gleich 2 Seiten an Ergebnissen bekommen.
Klar ist es lästig, alles durchlesen zu müssen,
aber es sollte ja auch nicht zu einfach sein. Big GrinBig GrinBig Grin

Gruss
Torsten

Wer im Glashaus sitzt, muss mit Steinen rechnen !!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2016, 20:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.01.2016 20:39 von M2510.)
Beitrag: #8
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
...aber welches Öl nimmt man den nun am besten?...

Oh nein, nicht schon wieder, noch einer der keine Lust für die Suchfunktion hat. Tongue Wink Big Grin

Hi Mirko

Welches nun das "beste" ist ist jedem selber überlassen, wie ich schonmal geschrieben habe ist das auch ein Glaubenskrieg und ich mag mich da nicht rummstreiten oder da gar "besserwisserisch" rüberkommen, soll jeder bei sich reinkippen was er will/hat/sich kosten lässt und für richtig hält. Wink

Ich kippe keins von den bei mir rein. Weil ich eben noch "besseres" möchte.

Man könnte ja auch fragen, welches Auto ist denn nun das "beste" ? Ein 08/15 Auto könnte völlig ausreichend sein, wird aber nicht das "beste" sein.

Das ist alles realtiv . Was ist nun das "beste" ? Eins was völlig ausreichend ist ist es ja nicht, es würde aber völlig ausreichen. Wink Aber mit dem "besten" könnte man nochwas rauskitzeln am Verbrauch/Kaltstart/Verschleiß/Lebensdauer/Wechselintervallen usw...

Meine Meinung dazu, Wenn du eins von den dreien nehmen willst.

5W-30
10W-40
20W-40

Das 5w30 ist zu dünn im Sommer für so einen alten Motor, der ist nicht dafür gemacht, auch sind sie meist schon mehr oder weniger verschlissen, so das dein Ölverbrauch steigen wird, der Verschleiß ebenfalls. Eine Inkontinenz wird warscheinlicher, da es bei Betriebstemeratur schon fast wie Wasser ist. Event. gibts bei Hitze Öldruckprobleme im Leerlauf wenn der Motor schon die besten Jahre hinter sich hat.

Das 20W40 ist im Winter recht dick, die wichtige schnelle Durchölung des Motors ist hier Fehlanzeige. Der Anlasser wird sich mehr quälen müssen (weniger Drehzahl dann) und er wird somit schlechter anspringen und auch mehr Sprit brauchen weil es "Bocksteif" ist im kalten Zustand dann.

Nimm das 10W40. Das kannst du auch ganzjähig drinn lassen. Das wäre von den dreien die beste Wahl. (und auch völlig ausreichend, wenn auch nicht das "beste" )

Und wie gesagt , es ist nur meine Meinung. Ich hab versucht zu erklären warum und weshalb nun das 10W40. Ansonsten wirst du wenn du 100 Leute fragst, auch 100 Antworten dazu bekommen. Wink

Was du da nun reinkippst, ist am Ende deine Sache.

LG Marcel

Edit: genau Torsten ;o)

Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ist, der hebe den rechten Fuß.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.01.2016, 17:50
Beitrag: #9
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
...och menno... Rolleyes
Ja...ich hätte die SuFu nehmen können... aber ich dachte meine Frage passt hier ganz gut. Tongue

Es ging mir eher um die "Vereinheitlichung" der heimischen Ölkanister.
Das 10W40 passt ganz gut zum Rasentraktor und Motorrad... also werde ich das nehmen.

Mirko
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.01.2016, 18:35
Beitrag: #10
RE: Ölwechsel bei M25 Crunewald
(31.01.2016 17:50)Mirko schrieb:  ...och menno... Rolleyes
Ja...ich hätte die SuFu nehmen können... aber ich dachte meine Frage passt hier ganz gut. Tongue
Hallo, jedwede Frage passt öfters irgendwo weil die Leute zu faul sind mal die Suche zu nutzen Wink

(31.01.2016 17:50)Mirko schrieb:  Es ging mir eher um die "Vereinheitlichung" der heimischen Ölkanister.
Das 10W40 passt ganz gut zum Rasentraktor und Motorrad... also werde ich das nehmen.

Mirko

Meine ersten Kraftwagen wurden alle nur mit 10 bzw 15w40 befüllt, der ganze andere schnulli kam erst mit der hochgezüchteten Turbo Diesel Zeit. Welchen Verbrauch, Verschleiß und sonst was minimieren sollte, welches nur mangelhaft erreicht wurde.( eigene Meinung).

Grüsse Hendrik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: